Büchener Einigkeit 1886
Deutschlands ältester Bescherungsverein

Der Hahnenclub

Der Hahnenclub wurde 1953, mit ca. 30 Mitgliedern, gegründet.

Auf dem alljährigen Hahnenabend wird der König oder Kaiser, des vorangegangenen Hahneköppens, von den Mitgliedern des Hahnenclubs, nochmal in einer gemütlichen Runde geehrt.

Mehr über den Hahnenclub und seine Geschichte können Sie in nächster Zeit hier weiterlesen!

Was ist das Hahnenköppen?

Hahnenköppen ist ein alter Brauch, der vor allem im Bergischen Land, in der Eifel, in der Gegend um Köln, im Jülicher Land und im Raum Neuss gepflegt wird.

Zu Kirmessen, Erntedank- oder Oktoberfesten gibt es einen öffentlichen Wettbewerb, bei dem es gilt, einem vorher geschlachteten und kopfüber in einem Korb aufgehängten Hahn den Kopf abzuschlagen. Wem der entscheidende Schlag gelingt, wird damit für ein Jahr Hahnenkönig eines Dorfes, einer Hofschaft oder eines Vereins. Die Bewerber um die Königswürde führen mit verbundenen Augen, einem stumpfen Säbel oder Degen jeweils einen Schlag aus und werden dabei durch Zurufe des Publikums gesteuert. Die Zeremonie kann in wenigen Minuten erledigt sein, durchaus aber auch eine Stunde oder länger dauern.

( Quelle: Wikipedia )

Unsere Königeund Kaiser


 Jahr

 



2018

Marcel Eckart

2017

Maximilian Hohmeier

2016

Jens Trümmner

2015

Manfred Eckart

2014

Manfred Eckart

2013

Hans-Gerd Platte

2012

Manfred Eckart

2011

Manfred Eckart

2010

Thomas Gilsbach

2009

Frank Engels

2008

Frank Engels

2007

Marcel Eckart

2006

Frank Engels

2005

Ralf Goldstrass

2004

Michael Pick

2003

Wolfgang Petereit

2002

Thomas Gilsbach

2001

Wolfgang Petereit

2000

Frank Engels

1999

Frank Engels

1998

Michael Pick

1997

Jens Trümmner

1996

Wolfgang Manert

1995

Jens Trümmner

1994

Thomas Gilsbach

1993

Jürgen Pick

1992

Gerd Trümmner

1991

Jürgen Pick

1990

Jürgen Pick

1989

Michael Pick

1988

Gerd Trümmner

1987

Frank Engels

1986

Günter Röhrig

1985

Michael Pick

1984

Michael Pick

1983

Wolfgang Manns

1982

Frank Engels

1981

Wolfgang Manns

1980

Willi Kenke

1979

Bernd Strieder

1978

Klaus Trümmner

1977

Hans Ackermann

1976

Manfred Reinecke

1975

Herbert Strombach

1974

Herbert Strombach

1973

Artur Windgassen

1972

Günter Engels

1971

Artur Windgassen

1970

Eugen Fuchs

1969

Günter Röhrig

1968

Lothar Schweiger

1967

Ferdi Ackermann

1966

Wilhelm Althoff

1965

Robert Schmidt

1964

Albert Hilbert

1963

Günter Engels

1962

Albert Hilpert

1961

Max Grimberg

1960

Vaupel´s Christ

1959

Wilhelm Althoff

1958

Harry Schwarz

1957

Heinrich Rose

1956

Fritz Keil

1955

Leo Orbach

1954

Erich de Groote

1953

Willi Schäfer

1952

August Wiegand

1951

Heinrich Müller

1950

Erich Wolf


Büchener Einigkeit | info@buechener-einigkeit1886.de